Hautprobleme


Hilfsaktion für hautkranke Kinder in Papua New Guinea

26.11.2014
Hautprobleme
Hilfsaktion papua neuguinea

Im Rahmen einer Tauchexpedition in der Pazifikregion des Mahonia Na Dari Research
and Conservation Centers in Papua New Guinea besuchte Professor Reinhold kleine
Dörfer im tropischen Regenwald der Region West New Britain. Auffällig war ein hoher
Anteil von ausgedehnten und unbehandelten Infektionserkrankungen der Haut in der
Bevölkerung, insbesondere waren kleine Kinder betroffen.


Vielen Kinder zeigten eine
massive und großflächige Pilzinfektion der gesamten Haut. Prof. Reinhold: derartig
ausgedehnte Hautmykosen habe ich in meiner langjährigen Berufserfahrung nur selten
gesehen. Die Landbevölkerung von Papua New Guinea ist medizinisch massiv
unversorgt und Hautärzte sind in dem Land nicht verfügbar. In einer spontanen
Hilfsaktion wurde die Bevölkerung des kleinen Dorfes nahe der Provinzstadt Kimbe an
der Küste der Bismarcksee gezielt dermatologisch untersucht und anschließend
behandelt. Eine große Herausforderung war in dieser Region die letztendlich
erfolgreiche Beschaffung der notwendigen Medikamenten in ausreichenden Mengen.
Ein Behandlungserfolg war bei den Kindern bereits nach wenigen Tagen erkennbar. Ein
nachhaltiges Ziel der Aktion bleibt die weitere Sensibilisierung und Fortführung der
dermatologischen Versorgung vor Ort durch das verfügbare medizinische Personal.

[wpbgallery id=1132]