Phlebologie

Die Phlebologie befasst sich mit der Prävention, Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation von Erkrankungen und Fehlbildungen der Gefäße, insbesondere von Venenerkrankungen wie Krampfadern.

Während für den Bluttransport in den Arterien das Herz als Pumpe funktioniert, müssen die Venen das Blut, entgegen der Schwerkraft, von den tiefsten Stellen des Körpers, bis zum Herz transportieren. Dies wird durch einen komplizierten Mechanismus gewährleistet. Es kann zu Störungen dieses Systems kommen, durch z. B. mangelnde Bewegung, oder wenn das Venensystem durch Erkrankungen oder besondere Belastungen, wie eine Schwangerschaft, angegeriffen ist. Als Folge wird das Blut nur noch verzögert zum Herzen zurückgeführt und es kommt zu einem Stau. Die bekanntesten und meistverbreiteten Symptome sind Krampfadern.

Mittels farbkodierte Duplexsonographie können Stammvenen, Seitenäste und Verbindungsvenen des Beines dargestellt werden. Mittlerweile ist diese Methode auch der diagnostische Standard für den Thromboseausschluss. Darüber hinaus bieten wir zur Venendiagnostik die Lichtreflexionsrheographie (LLR) und die Venenverschlusspletysmographie (VVP) an, die als Screeningmethode und zur Verlaufskontrolle eingesetzt werden.

Die Therapie des Krampfaderleidens wird individuell abgestimmt und richtet sich nach dem Umfang und Ausmaß der betroffenen Venen. Wir bieten bei uns in der Praxis verschiedene Therapieoptionen an. Eine Möglichkeit besteht in der operativen Entfernung der Krampfadern, die andere Option in der Verödung der betroffenen Venen, durch die Schaumsklerosierung oder Besenreisersklerosierung.

Wenn Sie Fragen zu unseren Untersuchungs- und Behandlungsmethoden haben, beraten wir Sie gerne ausführlich bei uns im Dermatologischen Zentrum Bonn.


Leistungsangebot Phlebologie:

  • Dopplersonographie und Farbkodierte Duplexsonographie zur Untersuchung der Stammvenen, Seitenäste und Verbindungsvenen und zum Thromboseausschluss
  • Die Lichtreflexionsrheographie (LLR) ist eine Untersuchung, bei der mit Hilfe von Infrarotlicht der Blutabstrom aus dem Bein gemessen wird.
  • Durch die Venenverschlusspletysmographie (VVP) kann die Funktion der Venen näher bestimmt werden. Sie kann Aufschluss über die venöse Kapazität und die Durchgängigkeit der Venen geben.
  • Bei der Seitenastexhairese handelt es sich um eine operative Teilentfernung einer Vene.
  • Bei der Schaumsklerosierung wird über eine dünne Kanüle ein Medikament in Form eines Mikroschaumes in die Krampfader gespritzt. Sie ist ein ambulantes Verfahren und kann als Alternative zu einer operativen Behandlung eingesetzt werden.
  • Unter der Besenreisersklerosierung versteht man die gezielte Verödung kleinkalibriger intrakutaner Varizen.

Bitte beachten Sie, dass wir die phlebologischen Untersuchungen nur im Rahmen von Privatleistungen anbieten.